Veranstaltung am 19.09.2019

Aktuelle und zukünftige Rahmenbedingungen für KWK-Anlagenbetreiber

Auf dem Treffen für Regionalversorger, Stadtwerke und Wärmelieferanten werden die relevanteren geänderten Rahmenbedingungen für den KWK-Anlagenbetreiber vorgestellt und es wird einen Einblick in den aktuellen Stand des unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gestarteten Prozesses zur Zukunft des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) gegeben.

Die Bedeutung der Änderungen am Energie- & Stromsteuergesetz sowie der Auswirkung des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes (NABEG) und des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G), werden mit Blick auf den KWK-Analgenbetrieb erklärt und diskutiert. Darüber hinaus werden die Themen KWK als Erfüllungsoption in der Energieeinsparverordnung (EnEV) und dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) mit Blick auf die primärenergetischen Auswirkungen eines KWK-Einsatzes in Quartieren und der Fernwärmeversorgung sowie die voraussichtlichen Auswirkungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) auf KWK-Anlagenbetreiber im Zentrum stehen.

Im Rahmen der Vorstellung aktueller Förderprogramme wird der Fokus auf den Programmen Wärmenetze 4.0, dem BMWi-Programm Energieeffizienzmaßnahmen und der innovativen KWK liegen.

Der Praxisbericht über die Umsetzung eines KWK-Großwärmepumpenprojektes rundet das Programm ab. In dem Bericht werden das technische Konzept, die Wirtschaftlichkeit sowie erste Betriebserfahrungen vorgestellt.

Wie sich die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen in verschiedenen Anlagenklassen bis 2050 entwickeln kann, wird anhand von Energiemarkt-Szenarien einschließlich der Betrachtung der Auswirkungen von CO2-Preisen dargestellt und erläutert.

Zum Ende der Veranstaltung soll anhand konkreter Handlungsempfehlungen der vom BMWi beauftragten Forschergruppe zur Gestaltung eines neuen KWKG ein Ausblick gegeben werden, was auf die Branche zukommen kann. Im Rahmen der sich anschließenden Diskussion sollen dazu ein Meinungsbild der Teilnehmer und Hinweise für die Gremien des B.KWK herausgearbeitet werden. Wir wollen mit Ihnen die denkbaren Wege der völligen Neugestaltung des Förderrahmens für die KWK -auch angesichts der Debatte zur CO2-Bepreisung- diskutieren und daraus Ideen entwickeln, die Branche zukunftsfest aufzustellen.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Onlineportal des B.KWK.

Zeit

19.09.2019, 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort

Select Hotel Handelshof Essen, Am Hauptbahnhof 2, 45127 Essen

Gebühr

390-590 Euro zzgl. MwSt.

Veranstalter

EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit dem Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V.

Ansprechpartner

Marvin Klejdzinski M. Sc.
KWK, Nah- und Fernwärme, Kraftwerke der Zukunft
EnergieAgentur.NRW
0211 86642247
klejdzinski@energieagentur.nrw

Anlagen

Programm "Aktuelle und zukünftige Rahmenbedingungen" [1.219,36 kb]