News vom 09.11.2017

Förderung für Investitionen in energieeffiziente Fernwärme- und Fernkältenetze der NRW.BANK gestartet

Mit dem NRW.BANK. / EU.Wärmeinfrastrukturkredit (WIK) steht ab sofort ein weiterer Baustein im Rahmen des nordrhein-westfälischen KWK-Impulsprogramms zur Verfügung. Für dieses neue Förderprogramm ist unter dem Dach der NRW.BANK ein Fonds eingerichtet worden. Daraus sollen Investitionen in energieeffiziente Fernwärme- und Fernkältenetze gefördert werden. Finanziert werden können zudem Anlagensysteme bzw. -komponenten zur Aufnahme und Übertragung von Prozesswärme z. B. aus Industrieanlagen oder Müllverbrennungsanlagen sowie Speicher, Wärmetauscher, Heizkondensatoren, Pumpen, Armaturen, Mess- und Regeleinrichtungen.

Das Förderprogramm richtet sich gleichermaßen an Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Unternehmen mit öffentlichem Gesellschaftshintergrund. Er richtet sich außerdem an Akteure, die Projekte im Bereich der quartiersbezogenen Wärme- und Kälteversorgung planen.

Rahmenbedingungen des Förderprogramms

Der WIK wird von der NRW.BANK im so genannten Hausbankenverfahren vorgehalten. Die Hausbanken können dabei eine Haftungsfreistellung durch die NRW.BANK in Anspruch nehmen. Ausgestattet ist das Programm mit günstigen Zinskonditionen, langen Laufzeiten und bis zu fünf tilgungsfreien Jahren.

Bei „Verbundprojekten“, die auf die Verbindung von vorhandenen bisher unverbundenen und getrennt versorgten Fernwärme- bzw. -kältenetzen ausgerichtet sind, ist eine Kombination mit einem Zuschuss auf der Grundlage der Richtlinie „progres.nrw – Programmbereich Wärme- und Kältenetze“ möglich. Bei „Einzelprojekten“ schließt die genannte Richtlinie eine Kombination von Zuschuss und Darlehen aus.

Die Darlehen werden ausnahmslos beihilfefrei, also ohne Bruttosubventionsäquivalent, ausgereicht. Insofern ist eine beihilferechtliche Notifizierung des Programms nicht erforderlich.

Der WIK ist ein attraktives Angebot für alle investitionsbereiten Unternehmen im Bereich der Fernwärme- und -kälteversorgung und enthält mit der Option einer Haftungsfreistellung zudem ein wichtiges Anreizelement für die das Darlehen ausreichenden Hausbanken. Insofern könnte er mit dazu beitragen, den in den letzten Jahren entstandenen Investitionsstau im Bereich Fernwärme und KWK ein Stück aufzulösen.

Anlagen

NRW.Bank: Langfristige Darlehen für effiziente Netze [264,27 kb]