Veranstaltung am 17.10.2017

Kraft-Wärme-Kopplung in der StädteRegion Aachen

Veranstalter: Stadt Aachen und StädteRegion Aachen im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts "Regionaler Dialog Energiewende (RenDer) in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Aachen und der Kampagne KWK.NRW - Strom trifft Wärme der EnergieAgentur.NRW
Datum: 17.10.2017, 16:00 - 18:00 Uhr
Ort: Kreishandwerkerschaft Aachen, Heinrichsallee 72, 52062 Aachen
Anmeldeschluss: 13.10.2017
Teilnahmegebühr: keine

Die Energiekosten sind im Bereich Wohnen, Beherbergen und Pflege in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Daher gewinnt die Investition in Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung.
Gebäude mit einem hohen oder konstanten Wärme- oder Kältebedarf bietet der Umstieg auf ein Blockheizkraftwerk (BHKW) eine wirtschaftliche Alternative zu herkömmlichen Versorgungssystemen.
Ein BHKW stellt die einzige technische Option dar, die sich sowohl zur Wärmeversorgung als auch zur Stromeigenerzeugung einer Liegenschaft (eines Stadtteils) eignet. Insbesondere inHotels, Wohnanlagen, Heimen und Krankenstätten ist die KWK-Technologie zur wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Strom- und Wärmeversorgung geeignet, was erfolgreiche Praxisbeispiele aus der Region belegen können.
Doch wie sieht eine solche Umrüstung in der Praxis aus? Wann lohnt sich der Umstieg auf ein Blockheizkraftwerk? Welche Beratungsmöglichkeiten und Fördermittel gibt es?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Vortragsveranstaltung:
Kraft-Wärme-Kopplung in der StädteRegion AachenEffizient in die Energiewende: Beispiele aus der Regionam Dienstag, 17. Oktober 2017 von 16.00 bis 18.00 Uhr in den Sitzungssaal der Kreishandwerkerschaft, Heinrichsallee 72, 52062 Aachen.
Im Rahmen des Projektes „Regionaler Dialog Energiewende“ (kurz: render), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), forcieren Stadt und StädteRegion Aachen den weiteren Ausbau der Effizienztechnologie Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in der Region mit BHKWs. Ziel ist es diese energie- und kostensparende Technologie in der dezentralen Strom- und Wärmeversorgung von Gewerbe, Wohnbau und Industrie der StädteRegion weiter zu etablieren und damit einen wichtigen Beitrag zu Versorgungssicherheit und Klimaschutz zu leisten. Dies möchten wir Ihnen in unserer Informationsveranstaltung in Zusammenarbeit mit der EnergieAgentur.NRW gerne vorstellen und Möglichkeiten der wirtschaftlichen Anwendung aufzeigen.
Beim abschließenden Imbiss mit Erfrischungen bietet sich die Möglichkeit sich mit Planern und Handwerkern der Region austauschen, die über Expertise in Technik und Planung verfügen.

Das Programm sowie weitere Informationen finden Sie im angehängten Flyer.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir allerdings um Anmeldung bis 13. Oktober 2017.
 

Online-Anmeldung

Frau    Herr











Die Veranstaltung wird klimaneutral durchgeführt
Alle im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehenden CO₂-Emissionen werden erfasst und unter Verwendung von CO₂-Zertifikaten kompensiert.
Aus diesem Grund bitten wir Sie, folgende Fragen zu beantworten.

Wird Ihre Anreise bereits klimaneutral gestellt (z.B. von Ihrem Arbeitgeber)?*
Ja      Nein

(Bitte nur eine Wegstrecke angeben)
 
Übernachtung vor Ort?**
Ja      Nein


Mit welchem Verkehrsmittel legen Sie die weiteste Strecke zurück?**

Datenschutzerklärung [PDF]

  Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen,verstanden und akzeptiere diese. Ich willige ausdrücklich in dieVerwendung meiner personenbezogen Daten, die im Rahmen der Anmeldung erhoben werden, zur Durchführung der gebuchten Veranstaltung ein.
 

 
Ich möchte auch in Zukunft über ausgewählte Veranstaltungen und Termine der EnergieAgentur.NRW informiert werden.*

ja    nein

 
* Pflichtfelder
** Pflichtfelder, wenn die Anreise nicht klimaneutral gestellt ist.

Anlagen

KWK StädteRegion Aachen Programm 17.10.2017 [556,53 kb]